> Zurück

Sonntagsausflug im Cup

Herren 1 (Kammer Christoph) 15.11.2021

SNVB – VBC Münchenbuchsee 3:1 (25:17, 23:25, 25:20, 25:22)

Am Folgetag, zum Spiel gegen Thun, reiste das Team im Bösli zum nächsten Cup Gegner nach Genf. Die 2. Ligisten von SNVB, gespickt mit ehemaligen Schweizer Top-Volleyballern, gewannen in der vorherigen Runde bereits problemlos gegen unseren Ligakonkurrenten Uni Bern. Wir bereiteten uns also auf ein schwieriges Spiel vor. Mit Chrigu zwangsweise auf dem Coachbänkli sprang kurzfristig Sevä vom H2 ein. Ebenso am Start war unser Cup Joker Stefu, merci viumau öich zwe!

Im ersten Satz konnten wir noch wenig Widerstand leisten. Wir fanden von Beginn weg nicht richtig ins Spiel und kamen bei den schnellen Pässen Mal für Mal sowohl am Block wie auch in der Verteidigung einen Schritt zu spät. 25:17 war das relativ klare Verdikt aus Sicht der Gastgeber.

Mit Chrüsch für Löru ging es im zweiten zuerst ähnlich weiter. Bis Mitte des Satzes lagen wir bis zu 6 Punkten zurück. Dank einer konsequenteren Leistung am Block kamen wir aber zu einigen guten Berührungen und holten uns mit mutigen Angriffen Punkt um Punkt zurück. Insbesondere Dario punktete wiederholte mit ausgezeichnet platzierten Angriffen und Blockouts. Mit dem Doppelwechsel gelang es uns den Druck am Netz bis zum Schluss hochzuhalten. Die Verwertung des Satzballs aus der Verteidigung wurde natürlich gefeiert wie der Matchgewinn.

Im dritten Satz konnten wir mit unveränderter Aufstellung nicht mehr ganz an die Leistung des zweiten anknüpfen. Geweckt vom Satzverlust vermochten die Gegner immer wieder mit druckvollen Schlägen über alle Positionen zu punkten. Der Satz ging trotz Timeouts und Wechsel auf Aussen mit 20:25 verloren ging.

Auch im vierten Satz liefen wir schnell einem 4 Punkte Rückstand hinterher, die Luft schien etwas draussen zu sein. Trotz kurzem Aufbäumen zu Ende des Satzes und viel Einsatz beendete ihr Topscorer das Spiel mit einem wuchtigen 3-Meter Angriff auf die Linie. Es fiel uns allerdings nicht schwer die solide Leistung des routinierten Gegners bei einem Bier und einem Stück Kuchen am sympathischen Buffet der Genfer zu akzeptieren.

Aktuell grüssen wir vom 3. Tabellenplatz, was sicherlich über das Ausscheiden im Cup hinwegtröstet. Wir freuen uns auf das, was kommt, nächstes Mal am 27.11.2021 um 17.30 Uhr zuhause gegen VB Therwil. 1, 2, 3 – SPIKE!!!