> Zurück

Auswärtsspiel vor Heimkulisse zum ersten Cupsieg

Herren 1 (Belli Dario Marco) 13.10.2021

Für unser erstes Cupspiel fuhren wir nach Murten. Reduziertes Kader aufgrund Nachdienst und Oberschenkelzerrung sollten uns dabei nicht im Weg stehen, dies taten eher die Lizenzen. Dem wollen wir aber nicht lange nachtrauern. Würdigen Interimspasseur fanden wir in Severin vom Herren 2! Schon an dieser Stelle ein grosses Merci an Sevä! Das hesch du priiiiima gmachd! Auch all die mitgereisten Buchsibuben und -meitschi soll man nicht vergessen! Vielen Dank für die Stimmung und den Support! Ihr seid einfach toll!

Ansage vor dem Spiel: Ruhiger spielen und weniger Fehler machen als im letzten Spiel! Dies gelang im ersten Satz mässig und schnell hinkten wir immer etwas hinter her. Es fehlte in der Konsequenz und man wollte lieber etwas bällelen als pünktelen. Coach Lee nahm uns dann an die Brust und erinnerte uns, dass wir das Ding hier machen müssen und nicht warten sollen bis es jemand für uns macht. Leider verletzte sich in diesem Satz dann auch noch Tobi und er war somit für den Rest des Spiels out. Willy, der erst gerade aus den Ferien zurück war, übernahm somit die Pünktelei durch die Mitte. Wir sammelten uns und setzten um was Lee von uns verlangte und holten uns den ersten Satz mit 25:23.

An diese Leistung wollten wir anknüpfen. Der zweite Durchlauf war ein Kopf an Kopfrennen. Ab Mitte des Satzes tat dann auch Löru mit und wir erspielten uns einen Vorsprung. Diesen konnten wir jedoch nicht nach Hause jonglieren und gaben den zweiten Satz mit 23:25 ab.

Im dritten Satz setzten wir uns früh ab und hätten einen komfortablen Vorsprung zum Satzgewinn nutzen können. Ja "hätten - können", weil haben wir nicht. Mit starken Services der Murtener und erneut hohter Fehlerquote, gaben wir den Gegnern Aufschwung in der Moneytime. Aus einem 22:14 wird ein 23:22. Lee wechselte Beni ein und der drückte dem Block einen Ball so rein, dass der nicht mehr zurück kommt. Dies gab den nötigen Aufschwung um den Satz mit 25:23 abzuschliessen und mit 2:1 in Führung zu gehen.

Jetzt aber! Im vierten Durchlauf lief einiges besser und man liess sich auch nicht mehr so schnell aus der Ruhe bringen. Im Abschluss blieben wir konsequent, Services waren druckvoll und die Block-Defense klappte deutlich besser. So gewannen wir den vierten und somit letzten Satz mit 25:19.

Dies bedeutet für uns eine Runde weiter im Cup. Die nächste wichtige Probe steht jedoch am Samstag, 16. Oktober 2021 vor der Tür. Es geht gegen Volley Muri Bern. Wir freuen uns sehr, wenn wir auf eure Unterstützung zählen können!

Erneut ein grosses Merci an Einspringer Sevä und die vielen Mitgereisten! Ganz grosses Kino! 1, 2, 3, SPIKE!!!