> Zurück

Ausser Spesen nichts gewesen

Damen 2 11.10.2021

Die Reise ins Wallis war lang, unser Punktekonto stieg jedoch nicht an.

Die Leistung und Power der Laldnerinnen war für uns zu stark, wogegen unser Durchsetzungsvermögen nach dem ersten Satz vollständig brach.

In ungewohnter Konstellation und Sarah des Damen 1 auf der Passposition (merci tuusig!), versuchten wir den Laldnerinnen stand zu halten und unsere Favoritenrolle zu verwalten.

Von aussen war es jedoch gut sichtbar, dass die Abstimmung und Kommunikation nach einem gemeinsamen Training nicht perfekt war.

Im ersten Satz konnten wir den Kopf noch aus der Schlinge ziehen und nach abgewehrtem Satzball mit einem Lächeln auf die andere Seite fliehen.

Dann begann die Serviceschlacht, auch Timeouts und Wechsel haben nur wenig gebracht.

Dies zog sich drei weitere Sätze durch und Lalden war es, das den letzten Punkt hat verbucht.

Nach dem Match gab es dann noch Apero, das stimmte unsere Gemüter wieder etwas froh.

In den Trainings werden wir uns wieder mehr fokussieren, um im nächsten Spiel hoffentlich besser zu reüssieren.

 

VBC Lalden - VBC Münchenbuchsee 3:1 (24:26, 25:13, 25:15, 25:12)