> Zurück

Zwei Spiele, keine Punkte

Damen 1 04.10.2021

BTV Aarau - VBCM 3:0 (25:17, 25:15, 25:17)

Für das zweite Spiel dieser noch so jungen Saison wurden das Damen 1 vom BTV Aarau in deren Heimhalle erwartet. Dieses Mal mit von der Partie war nun auch Kapitänin Sarina. Aarau startete mit einem von Jungtalenten geprägten Team und zeigte von Start an ein Block- wie auch Defense-starkes Spiel. Den Münchenbuchserinnen gelang jedoch der Start etwas besser und so konnte Punkt für Punkt eine Führung erspielt werden, so dass zwischenzeitlich 9:4 auf dem Täfeli abzulesen war. Dieses Pölsterli hielt jeoch nicht allzu lange an. Die Aarauerinnen kämpften sich zurück ins Spiel und das Team von Gustavo konnte nicht mehr so viele Punkte für sich entscheiden. Nach einem umkäpften ersten Satz mit vielen guten Aktionen beider Teams ging dieser dann doch deutlich mit 25:17 an den BTV Aarau. 

Der Start in den zweiten Satz gelang nicht mehr so geschmeidig. Die Aarauerinnen, nun mit sehr starkem Service, zeigten ein stabiles Spiel und machten es schwierig, aus dem Side-out zu punkten. Nach einem grossen Rückstand und einigen Wechseln konnte Buchsi noch einmal ein wenig Fahrt aufnehmen bevor dann auch dieser Satz mit einem deutlich besseren Ende an die Aarauerinnen ging.

Im Dritten Satz wurde die Rece weiterhin mit starken Services bombadiert und das Side-out-Spiel war somit kein einfaches. Dem immer noch limitierten Kader standen nicht viele Optionen offen. So versuchte Gustavo mit dem einzig möglichen Doppelwechsel das Glück auf die Seite von Münchenbuchsee zu bringen. Dies leider ohne Erfolg. Buchsi musste sich 3:0 gegen ein starkes Aarau geschlagen geben. Die Spielerinnen erwartete keine lange Pause - das nächste Spiel, das erste Heimspiel der Saison, stand bereits am nächsten Tag vor der Tür. Mit sehr viel Vorfreude und dem Motto "aller guten Dinge sind drei" wurde die Partie am Sonntag 3. Oktober um 15:00 Uhr angepfiffen.

VBCM - VBC Aadorf 1:3 (14:25, 25:23, 19:25, 24:26)

Das nun schon dritte Spiel dieser Saison spielten wir gegen den VBC Aadorf. Wir starteten alle motiviert ins Spiel, da es unser erstes Heimspiel der Saison war. Ausserdem verfolgten wir in diesem Spiel eine neue Taktik, mit den Positionen der Spieler.

In den ersten Satz starteten wir zu Beginn gut, jedoch kämpften sich die Aadorferinnen Mitte des Satzes an die Spitze und gewannen den Satz klar mit 25:14.

Im zweiten Satz lief es für uns deutlich besser. Es kam von beiden Seiten zu guten Angriffsaktionen und schlussendlich gewann unser Team den Satz für sich mit 25:23.

In den dritten Satz starteten wir mit der gewonnen Power vom vorherigen Satz, jedoch hielt diese leidern nicht lange an und die Aadorferinnen begannen mit der Aufholjagd. Durch ein Defense-starkes Spiel gelang es ihnen schliesslich in Führung zu gegen und den Satz 25:19 für sich zu gewinnen.

Im vierten Satz spürte man die Anspannung, von beiden Seiten aus, steigen. Zum Ende hin schien es, als würden die Aadorferinnen gewinnen, doch das Team von Gustavo konnte mit guten Services und ein par Auswechslungen noch einmal auf 24:24 aufholen. Leider rechte es nicht für den Sieg und so gewann das Team Aadorf mit 26:24 das Spiel.

Unser nächstes Spiel findet erst am 16.10 auswärts gegen G&B Scuola Volley statt. Bis dahin arbeiten wir an unseren Schwächen, die uns in diesen drei Spielen deutlich gezeigt wurden und hoffen, dass unser Team für die nächsten Spiele wieder vollzählig ist!

 

ZAAAAAAAAACK