> Zurück

Ende gut, alles gut?

Juniorinnen U23 1 08.03.2020

Heute gingen wir für unseren letzten Match nach Aarberg. Unser Ziel war es diesen Match noch zu geniessen und zu gewinnen. Voller Motivation und Freude wärmten wir uns ein.

 

Nach dem Einschlagen ging es um 11.00 Uhr auch schon los. Wir waren noch nicht so wach, wie wir es sein müssten, um unsere lang gewachsenen Gegnerinnen entgegen zu halten. Schon bei der Annahme kam es zu Schwierigkeiten. Wir konnten die Annahmen bei dem gegnerischen Service nicht richtig zur Passeuse bringen und wenn, dann konnten wir den Punkt teils nicht finden. Mit diesen Worten haben wir eigentlich den ganzen Match dokumentiert.

 

Im ersten Satz konnten wir sehr gut mithalten und konnten auch schöne Punkte auf unser Konto schreiben. Leider war da noch der hohe Block der oft Bälle ‚schwächen‘ konnten. Diesen Satz hat Aarberg 22:25 gewonnen.

Laut Corina standen nicht wir auf dem Feld bei dem zweiten Satz. Die Stimmung war nicht so wie sie sein sollte und auch spielerisch konnten wir nicht auf unserem normalen Niveau spielen. Alles war komisch... vielleicht hat es mit dem Gedanken zu tun, dass dies für 5 Spielerinnen der letzte Match bei den Juniorinnen ist? Niemand kann dies beantworten... Die Annahmen waren nicht gut, der Pass dementsprechend schwierig zu spielen wie auch der Angriff. Der Ball wollte auf der gegnerischen Seite nicht zu boden. Diesen Satz verloren wir 16:25

 

"Jetzt gits haut eh 5 Sätzer." Mit diesen Worten gingen wir auf das Spielfeld. Doch die Service und Angriffe der Aarberger waren stark was uns wieder in ein Loch führte. Vor der Moneytime drehten wir noch einmal auf, doch es war leider zu spät. Auch den dritten Satz gaben wir mir 18:25 an das Team von Aarberg ab.

 

Die Saison war eine Achterbahnfahrt! Es gab oft Tiefs aber auch sehr viele Hochs. 

Auf der Tabelle schliessen wir auf dem 2. Platz ab. 

 

Aurora, Jenny, Janine, Misch und Nadja wünschen wir alles Gute, es war eine Freude mit euch zu spielen!!

 

Volero Aarberg - VBC Münchenbuchsee 3:0 (25:22, 25:16, 25:18)