> Zurück

3 Punkte aus 10 Sätzen und der Halbfinaleinzug

Herren 2. Liga 15.12.2017

Aarberg

Vor gut gefülltem Haus spielten wir am Samstag gegen Volero Aarberg. Im ersten Satz kamen wir wie üblich nicht auf Touren. Den zweiten und dritten Satz gewannen wir wie üblich mit 2 Punkten Differenz und der vierte ging ganz unüblich verloren. Folglich ging es also ins Tiebreak.
Wer erinnert sich noch an unseren letzten Fünfsätzer? Zugegeben: Es ist schon etwas lange her. Wir helfen nach: 28.11.2016, Zibelemänti, im Bodenacker, Cup-Viertelfinal. Der Gegner? Richtig: Genau derselbe! Volero Aarberg 2L. Und damals konnten wir sie in einem ultraspannenden Finish mit 18:16 bezwingen.
Auch letzten Samstag wurde es spannend. Und dank euch grossartigen Fans auch wieder sehr laut. Getragen vom Publikum konnten wir uns schliesslich mit 15:12 durchsetzen und den dritten Sieg in Folge feiern.

 

VBC Münchenbuchsee - Volero Aarberg 3:2 (18:25, 25:23, 25:23, 23:25, 15:12)

 

Thun

Nur drei Tage später stand das Rückspiel gegen Thun auf dem Programm. Und im Gegensatz zum Hinspiel zeigten sie wieder ihre gewohnt unbequeme Seite.
Man kann es bereits erahnen, im ersten Satz waren wir chancenlos, wir bekundeten grosse Mühe mit der Entschärfung des gegnerischen Service.
Ab dem zweiten fingen wir uns allerdings und es wurde ein ausgeglichenes Spiel, das in den folgenden Sätzen mal auf die eine, mal auf die andere Seite kippte. Und schon wieder landeten wir also in einem fünften Durchgang. Und auch an diesem Dienstagabend wurde es eng. Diesmal allerdings zogen wir den Kürzeren, und zwar mit 13:15.

 

VBC Thun - VBC Münchenbuchsee 3:2 (25:12, 20:25, 25:17, 17:25, 15:13)

 

Somit wechseln wir mit nicht durchwegs zufriedenstellendem Spiel, wohl aber mit anständigen 15 Punkten aus 9 Spielen und auf dem fünften Platz ins neue Jahr und freuen uns bereits jetzt auf die Fortsetzung der Meisterschaft am 11. Januar in Solothurn.

 

Liebefeld

Im Berner Cup spielten wir unser erstes Spiel auswärts gegen Liebefeld, letztmals Kontrahent in der Saison 11/12 in der Viertliga, wo wir beide Spiele mit 3:1 gewinnen konnten.
3:1 war am Donnerstag sicherlich nicht das Ziel, sondern es sollte ein 3:0 geben. Allerdings machten wir uns die Sache selber nicht gerade einfach. Die Durchschlagskraft war übers ganze Spiel nicht sonderlich gross - unsere Punkte machte vorallem Liebefeld. Die ersten zwei Sätze gewannen wir wenigstens einigermassen klar, im dritten wurde es aber sogar noch ein wenig brenzlig.
Schliesslich durften wir uns aber doch über den Halbfinaleinzug in drei Sätzen freuen.
Bereits in unserem zweiten Auftritt im Cup werden wir als Aussenseiter antreten müssen, denn dort wartet mit Papiermühle ein ungleich schwererer Gegner. Zwar spielt Vopap eine Liga tiefer, doch das Team ist gespickt mit letztjährigen Erstligaspielern und hat spätestens mit dem Viertelfinalsieg über Thun 2L am Montag seine Titelambitionen unterstrichen.
Ausserdem hat eine ganze Handvoll der Spieler Buchsi-Vergangenheit - wir dürfen uns also auf ein spannendes Spiel unter alten Bekannten freuen!

Das Rendez-vous wird wohl im Januar auswärts stattfinden, Datum und Ort werden bald bekanntgegeben.
Wir sehen uns im neuen Jahr wieder! Bis glii!



volleyliebefeld - VBC Münchenbuchsee 0:3 (17:25, 16:25, 23:25)